Feindberührung 2.0

Aufführung des „Theaters in der List“ aus Hannover im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen

Als Ben zu 10 Stunden „Sozialdienst“ an der Schule verdonnert wird, prallen zwei gewalterfüllte Menschen-Welten aufeinander: Der deutsche Jugendliche, der sich voller Hass in seine einsame Welt zurückgezogen hat und der muslimische Hausmeister, Herr Baris, der den Balkankrieg am eigenen Leibe erlebte und sich als Kriegsflüchtling in Deutschland zurechtfinden muss. Langsam findet Herr Baris heraus, weshalb Ben eine Waffe bei sich trug.
Nach dem Theaterstück, das die vielschichtige Gewaltproblematik realistisch und einfühlsam ohne erhobenen Zeigefinger auf die Bühne bringt, hat das Publikum die Möglichkeit, mit „Ben“ und „Herrn Baris“ ins Gespräch zu kommen und eigene Erfahrungen auszutauschen.
Hinweis: Die Veranstaltung ist auf 150 Zuschauer begrenzt!

Freitag, 9. September 2011, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Schweizer Kirche, Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten