Frauen-/Basisbewegungen in Afghanistan

Projektbericht der Friedens- und Konfliktforscherin Mechthild Exo

In Afghanistan gibt es viele Nichtregierungsorganisationen, die klare Vorstellungen entwickelt haben, wie Frieden in ihrem Land geschaffen werden kann. Dazu gehört vor allem die Aufarbeitung aller Kriegsverbrechen der letzten 30 Jahre. Die Handlungsmöglichkeiten sind begrenzt und mit hohem Risiko verbunden, dennoch arbeiten die Gruppen aktiv an friedlichen Lösungen der Probleme, setzen sich für Gerechtigkeit ein und initiieren Projekte in verschiedenen Bereichen. Mechthild Exo hielt sich von Juni bis August 2010 in Afghanistan auf, interviewte vor allem Frauen über ihre Arbeit und Zukunftsvorstellungen.

Freitag, 3. September, 20:00 Uhr
VHS-Forum, Eintritt frei