Sieben Witwen

Film-Vorführung und Diskussion mit der Schauspielerin und Autorin Christa Weber

Deutschland führt Krieg in Afghanistan. Der Film „Sieben Witwen“ (Buch: Christa Weber, Regie: Finn Herzog, Musik: Christof Herzog) schildert die Wirkung des Krieges anhand einer Familie in Berlin, deren Sohn im Einsatz ist – und dort bei einem Attentat ums Leben kommt.

Lea, schwanger mit ihrem zweiten Kind,  lebt mit ihrer Schwiegermutter Evelyn in einer Eigentumswohnung in Berlin, die sie zusammen mit ihrem Mann Robert vor kurzem gekauft hat. Robert ist Bundeswehrsoldat und im Rahmen der ISAF in Afghanistan eingesetzt.  Bei einem Attentat in Kabul kommt er ums Leben. Fragen nach dem Warum des Todes und dem Warum des Militäreinsatzes stellen sich unerbittlich. Lea beginnt zu recherchieren und Informationen über den Afghanistan-Einsatz zu sammeln.

Dienstag, 7. September 2010,  20:00 Uhr
VHS-Forum, Eintritt: 4,00 €